Impressionen vom Flugplatzfest 2017

Wir hoffen es hat unseren Gästen genauso viel Spaß gemacht wie uns und freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Die Fotos wurden teilweise zur Verfügung gestellt von Wolfgang Weber, vielen Dank dafür Wolfgang!


Einladung zum Flugplatzfest 2017

Am kommenden Wochenende den 26./27. August 2017 öffnen wir wieder unsere Hangartore und führen auf dem Fluggelände Altdorf-Wallburg EDSW unser jährliches Flugplatzfest durch. Mit dieser Aktivität wollen wir Begeisterung für die Fliegerei wecken und den Menschen unserer Region die Fliegergruppe vorstellen. Ein paar Highlights ...

  • Kunstflug mit Doppeldecker und Segelflugzeugen
  • Diverse historische Flugzeugmuster (Klemm, Yak, etc.)
  • 5 x Do 27 als Formation
  • Historischer Helikopter "Bell 47"
  • Diverse Vorbeiflüge Beech Duke, Cessna Caravan
  • Fallschirmspringer & Formation
  • Modellflug Jets
  • Classic Cars (ca. 30-40 fahrende Oldtimer) zum Bestaunen und mit viel historischem Flair

Das Flugplatzfest der Fliegergruppe Lahr-Ettenheim ist ein Fest für die ganze Familie, begeisterte Kinder können im Flugsimulator ihre ersten Flüge durchführen. Wer seine Flugausbildung bereits mit 14 Jahren beginnen möchte, kann sich ausführlich über das Hobby Segelfliegen informieren. Oder genießen Sie in unserem Hangarcafé selbstgemachte Kuchen. Die Hobbyflieger vom Flugplatz Altdorf-Wallburg geben gerne Einblicke in die Fliegerei und freuen sich über zahlreiche Besucher und Interessierte beim Flugplatzfest 2017 am 26./27. August.

 

Anreise auf dem Landweg? Anfahrtsbeschreibung ist hier zu finden!

Anreise mit dem Flugzeug? Anfluginformationen hier auf Website beachten!

 

Bis dahin – always happy landings!

Die Fliegergruppe Lahr-Ettenheim

 


Brasilianer absolviert ersten Alleinflug unter badischem Himmel!

Der Brasilianer Fabricio Faccini hat am 13. August 2017 im Rahmen seiner Pilotenausbildung den ersten Alleinflug erfolgreich absolviert. Mit diesem wichtigen Meilenstein kommt er der europäischen Pilotenlizenz immer näher. Er ist einer von mehr als 20 Flugschülern der Fliegergruppe Lahr- Ettenheim.

 

Die Wetterbedingungen waren hervorragend geeignet und schon während der Flüge am Vortag hat sich abgezeichnet, dass Fabricio Faccini soweit war. Ein weiterer Fluglehrer, Robin Hoffmeister (auch Vorstandsvorsitzender der Fliegergruppe) hat die Fähigkeiten bei einem letzten gemeinsamen Checkflug bestätigt. Dann ging es los. Der Ausbildungsdoppelsitzer hebt sich zum ersten Mal nur mit dem Flugschüler von der Startbahn. Ein Motorflugzeug zieht den Segelflieger in den Himmel über Ettenheim in den badischen Himmel. Es werden stets 3 Flüge nacheinander absolviert, um das gelernte zu festigen.

Am Abend wird nach guter Fliegersitte der Alleinflug gefeiert. Dazu ist es üblich dem frisch gebackenen Piloten das nötige Sitzfleisch für das Aufspüren der Thermik zu verschaffen. Dafür darf jede am Flugplatz anwesende Person dem Alleinflieger einen Klapps auf den Hintern verpassen. Glücklicherweise waren vom benachbarten Hundeverein viele Teilnehmer für die Fliegertaufe verfügbar, die dann auch tatkräftig dabei waren. Beim Gratulieren gibt es einen Strauß Brennnesseln, damit man stets den Respekt im Umgang mit dem Steuerknüppel nicht vergisst.

 

Wer ebenfalls Interesse an der Ausbildung in Altdorf hat, kann sich beim kommenden Flugplatzfest jederzeit informieren. Am 26. Und 27. August öffnet der Verein die Hangartore für jedermann und lädt neben einem umfangreichen fliegerischen auch zu kulinarischen Leckerbissen für die ganze Familie. Always Happy Landings wünscht die Fliegergruppe Lahr-Ettenheim.

 

Die Bilder wurden durch Gabriele Pommerenke zur Verfügung gestellt, herzlichen Dank dafür!

 


Abiturientinnen heben ab

Nach der erfolgreichen Veranstaltung von letztem Jahr trafen sich Anfang Juli am Flugplatz erneut Schülerinnen der GHSE, um zum ersten Mal eine Runde in einem Segelflugzeug zu drehen. Bei der Abschiedsveranstaltung des Kurses nach dem bestandenen Abitur konnten alle Interessentinnen mit den Piloten der Fliegergruppe die Umgegend aus mehreren hundert Metern Höhe bestaunen.

 

 

Trotz der zunächst ungewissen Wetterlage konnte jede Teilnehmerin mindesten einmal in den Genuss eines Fluges kommen. Auch Regina Albicker, Initiatorin des Events und Lehrerin an der GHSE, kam dabei auf ihre Kosten. Abschließendes Highlight war ein Segelkunstflug, der unter den mutigen Mitfliegerinnen verlost wurde.

Vielen Dank an Regina Albicker für die Organisation seitens der GHSE und vor allem an die tatkräftige Mannschaft, die den Flugbetrieb ermöglicht hat. Wir hoffen unsere Gäste hatten mindestens genauso viel Spaß wie wir und freuen uns schon auf nächstes Jahr.

 


Segelfliegercoaching über dem Schwarzwald

Fluglehrer Ingo Wünsch zeigt dem Jungpiloten Dominic Pieles, wie man auch im Winter den Schwarzwald motorlos von oben erleben kann. Der starke Ostwind am 18. Januar 2017 hat eine hervorragende Wetterlage mit ausgeprägten Leewellen hervorgebracht. Die hart gefrorene Landebahn in Altdorf machte die F-Schlepps mit dem Ultraleichtflugzeug möglich ... mehr lesen!


Auf Rekordjagd in Argentinien

Streckenflug Rekorde werden seit dem bekannten Mountain Wave Project in Argentinien gejagt. Wendelin Hug von der Fliegergruppe Lahr-Ettenheim hat im Dezember 2016 wieder mit dem Ausnahmepiloten Klaus Ohlmann in den südamerikanischen Anden nach Wegen zu einem weiteren Weltrekord gesucht. Außergewöhnliche Streckenflüge im motorlosen Flug über 2000 km waren diesmal zwar möglich, jedoch noch weit vom Rekord über 3000 km entfernt. ... mehr lesen!

 

 

 


Große Flugshow mit Gästen, Piloten und Maschinen ... und 36 Grad!


Mehr Bilder von den Flugtagen auf unserer Bildergalerie-Seite »»


Marokko ist das Ziel

Lahrer Zeitung, 12.07.2016 | Ettenheim (red/fx).

Wendelin Hug und Holger Obergföll sind am Samstag vom
Flugplatz Altdorf-Ettenheim zur großen Flugreise nach Marokko gestartet. Mit
einem kleinen zweisitzigen Flugzeug soll es über Frankreich, Spanien, Portugal
über die Meeresenge von Gibraltar bis ins Herzen des nordafrikanischen
Landes gehen ... mehr lesen » » »